Neuigkeiten
23.11.2018, 08:00 Uhr | Anja Greiner, Südkurier Villingen-Schwenningen
Rund eine Million Euro mehr: Sanierung der Eishalle wird teurer
Quelle: www.suedkurier.de

Die Sanierung von Kunsteisbahn und Curlinghalle wird unter anderem aufgrund von Brandschutzmaßnahmen teurer, als geplant.
 
Rund eine Million Euro wird die Sanierung der Kunsteisbahn und der Curlinghalle in Schwenningen teurer, als ursprünglich geplant. Grund für die Kostensteigerung in Höhe von 900 000 Euro sind nach Angaben der Verwaltung erhebliche Nachbesserungen im Brandschutz sowie in der Tragwerksplanung.
 
In der Vorlage für den Gemeinderat heißt es zur Deckung der Kosten, dass 500 000 Euro aus den Kapitalrücklagen bezuschusst werden sollen und der Rest mit einem Gesellschafterdarlehen finanziert werden soll. Insgesamt waren bisher für die Sanierung rund vier Millionen Euro veranschlagt.
Bislang sind für die Umrüstung der Kälteanlage, die Erhöhung der Eisbahn, sowie die Umrüstung der Eispiste auf Bahn II 680 000 Euro verbaut worden. Während der Bauarbeiten hätten die Planer schließlich die Defizite im Bestand festgestellt. Offenbar seien in den vergangenen Jahren mehrere Auflagen früherer Baugenehmigungen nicht umgesetzt worden.
 
Unter anderem müsste nun, entsprechend geltender Normen, Bauteile wie Fenster, Türen, Decken und Wände, aber auch Baustoffe, Fluchtwege und Brandmeldeanlagen überprüft und erneuert werden. Die Defizite seien laut der Verwaltung erst jetzt entdeckt worden, weil viele Aufschriebe von damals unter anderem nicht mehr zu entziffern gewesen seien.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon